Die Adventszeit erfordert eine gute zeitliche Terminkoordination, damit man auch die Weihnachtsmärkte in den Ortsteilen Idsteins besuchen kann. An diesem Wochenende fanden in Idstein-Kern und in Eschenhahn die jeweiligen Weihnachtsmärkte gleichzeitig statt.

Winterzauber, das klang vielversprechend. Umso größer die Überraschung als wir feststellten, dass die Eschenhahner ihren Weihnachtsmarkt „indoor“ feiern.  Vor dem Dorfgemeinschaftshaus wurden wir vom Duft frisch gegrillter Bratwürste empfangen. Drinnen ging es festlich weiter. Ein schönes Angebot, mit viel Liebe dargeboten – und das alles ohne klamme Finger. Wunderbar!

Am Stand der Imkerei Limeshonig, hörten wir eine ganze Weile gespannt der Imkerin Petra Hoffmann zu, was sie über ihre Bienenvölker zu berichten wusste. Und nicht nur das, sie trug engagiert vor, welche verheerenden Auswirkungen die zunehmend verschotterten Vorgärten und die intensive Anwendung von Unkrautvernichtungsmittel auf die Bienen-und Schmetterlings-Population haben.

In der Tat ein politisches Thema, auch wenn es auf den ersten Blick nur „grün“ anmutet. Am Ende trifft es uns Menschen, wenn die Ernteteil- und vollausfälle weiter zunehmen, wie es in den letzten Jahren häufiger der Fall ist.

Der nächste Weihnachtsmarkt ist am 09. und 10.12.2017 in Heftrich. Und 2018 sind wir wieder in Eschenhahn beim Winterzauber.

%d Bloggern gefällt das: