Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Holocaust-Gedenktag 2020

27.01.2020 um 19:00

Am 27. Januar 2020 jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz zum 75. Mal. Gleichermaßen blicken wir im Jahr 2020 auf 75 Jahre Erinnerung an die Opfer und Schrecken des Holocaust zurück.

Die Stadt Idstein ist in mehrfacher Hinsicht Schauplatz des Holocaust: Bürger jüdischer Konfession wurden verfolgt und in Vernichtungslagern ermordet – Idsteiner Bürgerinnen und Bürger wurden aufgrund ihrer religiösen oder politischen Einstellung in Konzentrationslager verbracht.

Die ehemalige Heilerziehungsanstalt Kalmenhof in Idstein wurde nach der „Gleichschaltung“ im Jahr 1933 ein Ort des Terrors und der Deportation in die Tötungsanstalt Hadamar. Viele der auf dem Kalmenhof untergebrachten Zöglinge wurden im Zuge der NS-Rassepolitik zwangssterilisiert, die jüdischen Zöglinge wurden als Erste selektiert und der Vernichtung anheimgegeben. Viele hundert auf dem Kalmenhof untergebrachte Menschen wurden durch Hunger, Vernachlässigung und überdosierte Medikamente ermordet.

Der Verein Gedenkort Kalmenhof lädt aus Anlass der Erinnerung an alle Opfer des Holocaust am 27. Januar 2020 um 19.00 Uhr zu einer Vortrags- und Erinnerungsveranstaltung in die Stadthalle in Idstein ein. Wir freuen uns sehr, dass die Stadtarchivarin von Idstein, Frau Claudia Niemann M.A., über jüdische Bürger der Stadt Idstein und über das Erinnerungsprojekt „Stolpersteine in Idstein“ referieren wird.

Details

Datum:
27.01.2020
Zeit:
19:00

Veranstaltungsort

Stadthalle, 1. OG Nebenraum

Veranstalter

Gedenkort Kalmenhof