Die politische Sommerpause geht zu Ende

Der Juni 2019 war ein Monat mit vielen Gremiensitzungen; ein paar Sitzungen mehr, durch die Dringlichkeit des Tournesol-Kaufs durch die Stadt Idstein.

Am 22. Juni fand das Fest der Vereine statt, an dem auch wieder die Unabhängige Liste teilnahm. Für uns war es ein voller Erfolg, kamen doch viele interessierte Bürgerinnen und Bürger mit den unterschiedlichsten Themen an unseren Stand. Als Fazit können wir festhalten, dass darüberhinaus mehr Werbung der Veranstaltung gutgetan hätte. Und, dass es bedauerlich ist, wie wenig Organisationen diese schöne Gelegenheit nutzen, sich und ihr Angebot einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Weit über 100 Vereine gibt es Idstein, von denen sich gerade einmal 10% am 22.06. präsentierten. Vielleicht 2020?!

Trotz Urlaubszeit waren wir nicht untätig, sondern haben mit Nachdruck an unseren verschiedenen Projekten weitergearbeitet. Demnächst mehr davon.

Fest der Vereine am 22. Juni 2019

Am 22. Juni von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr findet das diesjährige Fest der Vereine auf dem König-Adolf-Platz statt. Tanzen, Singen, Feiern, Musizieren und Informieren Sie sich über das Angebot der Idsteiner Vereine bei internationalen Speisen und Getränken.

Lassen Sie sich am Stand der Unabhängigen Liste über unsere Aktivitäten zum Thema „Partnerschaft“  berichten und genießen dabei einen frisch zubereiteten Espresso. Wir betrachten unsere Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis „Idstein wahrt sein Gesicht“, welche Aktivitäten wir bei Quartier 4 einbringen, wo wir mit „Gassenbacher 2.0“ stehen und wie wir den neuen Verein  Gedenkort Kalmenhof unterstützen.

Wir sehen uns?!

 

 

Freies WLAN für Eschenhahn

Was lange währt, wird endlich gut. Vor einiger Zeit hatten wir dem Ortsbeirat Eschenhahn das ULI-Projekt „WLAN für die Ortsteile“ vorgestellt. Nach anfänglicher Skepsis, konnten wir die Ortsbeiratsmitglieder vom Nutzen unseres Projektes überzeugen.

Nach einigen Wochen Vorlauf und Abstimmung mit allen involvierten Stellen, haben wir am letzten Freitag 12. April, die Testinstallation für den Freifunk-Router anbringen können. Der Träger des Kindergartens „Regenbogen“, die evangelische Kirche Hessen-Nassau, hatte grünes Licht gegeben.

Der Test mit einem leistungsschwächeren Router hat hervorragende Ergebnisse erzielt, so daß wir jetzt nach Rücksprache mit Ortsvorsteher Helmut Pötzl, aufs Dach dürfen. Dort werden wir zwei leistungsstarke Router anbringen, die nicht nur das Freizeitgelände hinter dem Kindergarten versorgen, sondern auch den Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Bis dahin steht die Testinstallation Allen zur Verfügung.

Was es mit Freifunk auf sich hat,  finden Sie hier.

In den Einstellungen des Handys einfach „Freifunk“ auswählen – fertig.

Zusammenarbeit mit Ehrentraut im Wahlkampf

Der Bürgermeisterwahlkampf in Idstein nimmt gut sechs Wochen vor dem Wahltermin am 26. Mai 2019 Fahrt auf. Christian Ehrentraut eröffnet die Reihe seiner Wahlkampfauftritte noch in dieser Woche.

„Es ist mir wichtig, meinen Slogan ‚Zuhören – Verstehen – Handeln‘ mit Leben zu füllen. Dafür versuche ich, möglichst viele Angebote für alle zu machen, die mit mir ins Gespräch kommen und sich persönlich ein Bild machen wollen – von mir als Mensch wie auch von meinen Vorstellungen zum Amt des Bürgermeisters von Idstein.“

Ein solches Gesprächsangebot ist Christian Ehrentrauts Anwesenheit vor dem EDEKA-Markt Georg in Idstein am Samstag, dem 13. April von 10.00 bis 15.00 Uhr.

Eine Bürgermeisterwahl ist eine Personenwahl, in der es darauf ankommt, als Bewerber ehrlich, offen und transparent im direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sein und zu bleiben, über alle Ortsteile hinweg. „Dass Person und Persönlichkeit im Vordergrund stehen, zeigt mir auch die Unterstützung, die ich für meinen Wahlkampf erhalte“, unterstreicht Ehrentraut. Die Unabhängige Liste (ULI), die keinen eigenen Kandidaten oder Kandidatin stellt, hat sich nach intensiven Gesprächen mit Ehrentraut zur Unterstützung seiner Kandidatur entschieden. Sie ist überzeugt worden durch die Glaubwürdigkeit und Realisierbarkeit dessen, wie Ehrentraut im Falle seiner Wahl das Bürgermeisteramt führen wolle.

„Die ULI hat selbstverständlich parteipolitisch ein deutlich anderes Profil als es die Partei hat, der ich selbst angehöre,“ betont FDP-Mann Ehrentraut. Da es jedoch nicht um eine politische Wahl, sondern um diejenige ins höchste Verwaltungsamt der Stadt geht, sind  entsprechend andere Parameter entscheidend für eine Unterstützungs- und Wahlentscheidung. Ehrentraut ist zuversichtlich, dass er diesen ihm wichtigen Unterschied in seinen Gesprächen mit den Idsteinerinnen und Idsteinern ebenfalls erfolgreich vermitteln kann.

Melischko kein ULI-Mitglied

Um entsprechenden Fragen und Missverständnissen zu begegnen, stellt die Unabhängige Liste (ULI) klar, dass die Bürgermeisterkandidatin Beate Melischko kein Mitglied der ULI ist.

Richtig ist, dass Melischko im Dezember 2016 Mitglied der ULI wurde, nachdem sie aus der Partei Die Linke ausgetreten war, für die sie im März 2016 im Rahmen der Kommunalwahl für den Kreistag kandidierte.

Aufgrund nicht ausreichender Übereinstimmung mit Zielen und Vorgehensweisen der ULI verließ Melischko im Juni 2017 die Wählergemeinschaft wieder.

Wir wünschen Frau Melischko, die nunmehr mit Unterstützung von Bündnis 90/Die Grünen Idstein grüne Themen zu vertreten verspricht, einen fairen Wahlkampf – ebenso wie den beiden anderen Kandidaten, Christian Ehrentraut und Christian Herfurth.

Ursula Oestreich

1. Vorsitzende, Unabhängige Liste